Monobank Tagesgeld

Monobank Tagesgeld Monobank Tagesgeld
Höchster Zins: 0,65%
Minimale Anlagedauer: -
Einlagensicherung: 100.000 Euro
Mindesteinlage: 5.000,00 €
Zum Konto - Monobank Tagesgeld

Aus Norwegen kommt ein neuer Tagesgeldanbieter, dessen Konditionen wir uns im nachfolgenden Text etwas näher anschauen möchten. Es handelt sich um die Monobank, ein erst im Jahr 2015 gegründetes, junges Kreditinstitut, das sich auf attraktive Finanzprodukte für Privatanleger und Verbraucher spezialisiert hat.

Angeboten wird das Tagesgeld der Monobank über den Finanzmarktplatz WeltSparen. Der Kunde profitiert hier vom einfachen Kontoeröffnungsprozess und dem kompetenten Support, an den er sich mit allen Fragen wenden kann.

Die Eckdaten können überzeugen: Solide 0,65% Zinsen p. a. werden auf das Tagesgeld der Monobank gezahlt. Ab einer Anlagesumme von 5.000,00 € ist der Anleger dabei, maximal darf er 100.000,00 € auf seinem Tagesgeldkonto deponieren. Der Zinssatz gilt für sämtliche Anlagesummen innerhalb dieser Rahmenbedingungen.

Was den Sparer sonst noch beim Tagesgeldkonto der norwegischen Monobank erwartet und worauf er bei der Anlage achten sollte, darüber klärt der folgende Test auf.

Alle Konditionen auf einem Blick

Ihre Vorteile beim Monobank Tagesgeld

Bis zu 0,65% Zinsen pro Jahr Stand: 20.03.2019 / mehr Details siehe unten

- Keine Quellensteuer in Norwegen
- Einlagensicherung bis 100.000 Euro

Minimaleinlage: 5.000,00 €

Maximaleinlage: 100.000,00 €

Mindestanlagedauer: -

Die Monobank hat sich als reine Online-Bank auf Konsumentenkredite spezialisiert und bietet attraktive Einlagezinsen für den norwegischen und finnischen Markt. Die Geschäftstätigkeit begann im November 2015, nachdem die Monobank ihre Banklizenz von der norwegischen Finanzaufsichtsbehörde erhielt.

Hinweis: Laufende Ein- und Auszahlungen sind während der Laufzeit nicht möglich. Eine Auszahlung umfasst stets den gesamten Anlagebetrag und bedeutet eine Auflösung des Tagesgeldkontos. Eine Abhebung von Teilbeträgen ist nicht möglich.

Monobank Tagesgeld eröffnen

Zinssätze beim Monobank Tagesgeld

Mindesteinlage Maximaleinlage Zinsatz p.a. Gültig ab Gültig bis
0,00 €100.000,00 €0,65%--

Stand: 20.03.2019

Monobank Tagesgeld eröffnen

Einlagensicherung beim Monobank Tagesgeld

Gesetzliche Sicherung: 100.000 Euro
Sicherungssystem gesetzlich: Norwegischer "Bankenes Sikringsfonds"
Höhe zusätzliche Sicherung: -
Privates Sicherungssystem: -
Monobank Tagesgeld eröffnen

Weitere Details zum Monobank Tagesgeld

Zinsgutschrift: monatlich
Zahlungsverkehr möglich: Nein
Transaktionswege: Online-Banking
Zugangsverfahren Online-Banking: PIN/Passwort
Gültig für: Neu- und Bestandskunden
Kontoeröffnung: Kostenfrei
Kontoführung: Kostenfrei
Kontoauflösung: Kostenfrei
Monobank Tagesgeld eröffnen

Stand der Daten: 20.03.2019

Das Monobank Tagesgeld im Test

Verzinsung

Der Zinssatz in Höhe von 0,65% p. a. gilt beim Tagesgeld der Monobank ab 5.000,00 € bis zur genannten Maximalanlagesumme von 100.000,00 €. Die Einstiegshürde ist somit bewusst niedrig angesetzt, so dass auch weniger finanzkräftige Sparer das Angebot gut nutzen können.

Der Zinssatz gilt sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden, obwohl diese zumindest auf dem deutschen Markt noch nicht vorhanden sind.

Die Gutschrift der Zinsen wird seitens der Monobank monatlich vorgenommen. Somit verfügt der Sparer über die besten Voraussetzungen, den begehrten Zinseszinseffekt auszunutzen und die Rendite auf seine Kapitalanlage zu steigern. Die Auszahlung der Zinsgewinne erfolgt allerdings erst am Ende der Laufzeit der Anlage – also dann, wenn der Sparer selbst das Tagesgeldkonto auflöst und sein Kapital entnimmt. Vorzeitige Zinsauszahlungen sind, ebenso wie Teileinzahlungen und -Auszahlungen, beim Tagesgeldkonto der Monobank nicht möglich.

Wichtig zu wissen bei Tagesgeldanlagen ist, dass die Zinssätze seitens des Anbieters nicht garantiert werden können. Es steht der Monobank also frei, die Zinssätze nach Wunsch zu ändern und nach oben oder unten anzupassen. Allerdings ist das Kreditinstitut dazu verpflichtet, entsprechende Zinsänderungen maximal sieben Werktage vor Aktivierung bekanntzugeben.

Steuern: Wie wird das Tagesgeld steuerlich behandelt?

Wer mit seinem Kapital Zinsgewinne erwirtschaftet, muss darauf entsprechende Steuern entrichten. Den meisten Anlegern dürfte in diesem Zusammenhang die in Deutschland gültige Abgeltungsteuer bereits ein Begriff sein. Hier wird ein Steuersatz in Höhe von pauschalen 25 % zuzüglich Solidaritätszuschlag und eventuell Kirchensteuer erhoben. Mit Zahlung des entsprechenden Steuerbetrags hat der Anleger seine Schuld gegenüber dem Fiskus abgegolten – daher der Name Abgeltungsteuer.

Um die Versteuerung der Zinsgewinne muss sich der Anleger grundsätzlich selbst kümmern. Diese wird im Rahmen der Jahressteuererklärung vorgenommen, die Zinsgewinne müssen also beim zuständigen Finanzamt angegeben werden. Dieses setzt dann die entsprechenden Steuerbeträge fest. Aus diesem Grund besteht nicht die Möglichkeit, über WeltSparen eine Nichtveranlagungsbescheinigung oder einen Freistellungsauftrag einzureichen.

Sicherheit: Ist mein Geld bei der Monobank sicher?

Gesetzliche Einlagensicherung

Innerhalb der Europäischen Union wurden die Richtlinien zur Einlagensicherung innerhalb der letzten Jahre deutlich harmonisiert. Somit steht inzwischen in sämtlichen EU-Mitgliedsländern eine annähernd gleiche Sicherung von Spareinlagen bereit. Allerdings gehört der Staat Norwegen, in dem die Monobank ansässig ist, nicht zur EU.

Für den Sparer macht es in diesem Fall allerdings kaum einen Unterschied. Norwegen ist einer der engsten EU-Partner und hat sich dem Europäischen Wirtschaftsraum angeschlossen. Somit gelten die Regularien und Gesetze aus Brüssel auch für das nordeuropäische Königreich.

Für Anleger bedeutet das: In Norwegen wurde ein staatlicher Einlagensicherungsfonds aufgesetzt, der jedem Sparer eine Absicherung seiner Einlagen in Höhe von maximal 100.000 Euro garantiert. Somit ist sichergestellt, dass sämtliche Kundeneinlagen der Monobank jederzeit in voller Höhe abgesichert sind.

Somit hat sich auch der norwegische Staat dazu verpflichtet, in letzter Instanz für die Sicherheit des Anlegerkapitals zu haften. In diesem Zusammenhang kann es nicht schaden, einen Blick auf die Länderratings von Norwegen zu werfen. Diese gestalten sich wie folgt (Stand: 03/2019):

  • S&P: A-1+ (Short Term) / AA (Long Term)
  • Moody‘s: Kein Rating vorhanden (Short Term) / Aa2 (Long Term)
  • Fitch: F1+ (Short Term) / AA (Long Term)
  • DBRS: R-1 high (Short Term) / AAA (Long Therm)

Bessere Ratings kann sich kein Anleger wünschen, denn die Länderratings für Norwegen sind deckungsgleich mit denen Deutschlands und gehören zum Besten, was derzeit vergeben wird. Somit kann sich jeder Anleger sicher sein, dass sein Kapital bestmöglich geschützt ist.

Freiwillige Einlagensicherung

Da sich die maximale Anlagesumme beim Tagesgeld der norwegischen Monobank auf 100.000,00 € beschränkt, sind die Kundeneinlagen jederzeit in voller Höhe abgesichert. Eine zusätzliche freiwillige Einlagensicherung ist daher nicht notwendig, sie wird auch von der Monobank nicht angeboten.

Kontoführung

Sowohl die Kontoeröffnung als auch die Kontoführung übernimmt beim Tagesgeld der norwegischen Monobank der deutsche Finanzspezialist WeltSparen. Hier kommt ein standardisierter Kontoeröffnungsprozess zur Anwendung, mit dem kein Sparer Probleme haben dürfte. In drei Schritten werden zunächst ein Mitgliedsaccount, ein kostenloses Verrechnungskonto (bei der deutschen MHB Bank AG) sowie das Tagesgeldkonto selbst eröffnet. Alles ist in wenigen Minuten erledigt.

Der endgültigen Eröffnung der Kapitalanlage steht nun nur noch die Verifizierung der persönlichen Daten entgegen. Diese erledigt der Neukunde schnell und einfach am heimischen PC per VideoIdent. Wer dies nicht möchte bzw. über keine Webcam verfügt, der kann seine Daten auch in einer Postfiliale vor Ort per klassischem PostIdent verifizieren.

Wenige Tage nach Absenden der Unterlagen erhält der Neukunde alle notwendigen Zugangsdaten per Post zugeschickt.

Die Kontoführung erfolgt über WeltSparen ausschließlich online, der Zugang ist mittels der Kontonummer und einem PIN-Code gesichert.

WeltSparen bietet nicht die Möglichkeit, das Tagesgeld der Monobank durch oder für Minderjährige zu eröffnen. Auch als Gemeinschaftskonto lässt es sich nicht nutzen.

Fazit

Gerade bei Tagesgeldern empfiehlt es sich, nicht ausschließlich auf den höchstmöglichen Zinssatz zu achten. Auch sämtliche anderen Konditionen und Rahmenbedingungen spielen hier eine große Rolle.

So bietet das Tagesgeld der jungen norwegischen Monobank mit 0,65% p. a. zwar keine Traumzinssätze, reiht sich aber ins solide Mittelfeld aller getesteten Anbieter ein. Dafür können die übrigen Konditionen voll überzeugen. Ab 5.000,00 € ist der Anleger dabei, maximal darf er  100.000,00 € anlegen. Die Zinsen werden monatlich gutgeschrieben, somit kann er den Zinseszinseffekt gut nutzen.

Die sehr effektive Einlagensicherung durch den staatlichen Sicherungsfonds in Norwegen komplettiert dieses attraktive Angebot und macht es zu unserer Empfehlung.


Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.